DIE GEMEINDERATSITZUNG AM 11. OKTOBER 2021 IN DEN REGIONALEN MEDIEN

Auf dem Bild sind die Sprecher von der BIM21 - Sabine Coch und Dirk Lehmann

Die Entwicklung der Biogasanlagenpläne in Meißenheim wird regelmäßig zum Thema in den regionalen Medien. Wir haben für Sie die wichtigsten Berichte zusammengefasst. Blicken wir doch auf die vergangene Gemeinderatsitzung zurück. 

Während seiner Eröffnungsrede gab der Bürgermeister, A. Schröder, allen anwesenden zu spüren, dass eine rege Beteiligung der Bürger zwar nicht erwünscht sei, er könne sich damit aber arrangieren:
„Würde ich behaupten, dass ich mich darüber freue, dass Sie so zahlreich erschienen sind, wäre das nicht ganz korrekt. Aber immerhin zeigt es uns, dass großes Interesse an der heutigen Tagesordnung besteht“. (Nadine Goltz /Lahrer Zeitung). Die Einwohner des angrenzenden Neubaugebiets meldeten sich zu Wort. Sie sprachen über die Entschädigung, da sie für ihre Grundstücke in der Randlage höhere Preise gezahlt haben. Mit einer Biogasanlage wäre die Randlage nicht mehr gegeben. 

Der Gemeinderat, Paul Santo, sprach sich für die Übernahme des Bürgerbegehrens. „Ich frage mich, wie es bei einer so regen Beteiligung überhaupt zu einem Bürgerbegehren kommen konnte“, sagte er. (Vollständiger Bericht: Badische Zeitung). Er befürchte auch, dass in der Zwischenzeit bis zum Bürgerbegehren die Gemeinschaft gespalten wird.

Ergebnis nicht unerwartet: 
Der Gemeinderat hat den Beschluss zur Übernahme des Bürgerbegehrens in geheimer Abstimmung (auf Antrag von Paul Santo/GR)  bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung abgelehnt.

Einen tagesaktuellen Bericht über den Beschluss des Gemeinderates gibt es in Lahrer Zeitung.